Sie profitieren von dem einzigartigen Therapienetzwerk , wo Chinesische Medizin und physiotherapeutisches Fachwissen sich vereinen.

 

In der chinesischen Medizin wird mit Akupunktur, individueller Kräutertherapie, Schröpfen, Gua Sha, Moxibustion und Ernährung gemäss TCM gearbeitet.  

Die chinesische Medizin unterstützt sie u.a. bei akuten und chronifizierten Beschwerden am Bewegungsapparat, Gynäkologischen Problemen (inkl. Wechseljahrbeschwerden und Kinderwunsch), Allergien,  Verdauungs- und Harnwegsstörungen, Hauterkrankungen und seelische Beschwerden.     

 

 

Was ist TCM? 

Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) ist ein umfassendes Medizinsystem, das im Laufe der letzten 2500 Jahren in China entstanden ist. Sie stellt eine funktionelle und ganzheitliche Therapiemethode dar und wird heute in China und Europa parallel zur westlichen Medizin angewendet.

 

Die Philosophie der chinesischen Medizin basiert auf den folgenden drei Grundsätzen:

 

 


1.     Gesundheit basiert auf Gleichgewicht von Yin und Yang

Krankheit entsteht wenn Yin und Yang im Ungleichgewicht sind.  

 

 

 

   

 

 


2.     Die Lebensenergie Qi

So lange genügend Qi (Aussprache: tschii), ungehindert im Körper fliessen kann, ist der Mensch psychisch und physisch gesund. Kommt es zu einem Mangel oder Stagnation können verschieden Beschwerden auftreten.

 

 

 

                                                                                

 


3.     Wurzel und Ast – Behandlung

Neben der Linderung der Symptome geht es in einer TCM Behandlung immer auch um eine Behandlung der Wurzel (Ursache) der Beschwerden.

 

 

 

Das harmonische Zusammenwirken den Yin und Yang und das freie Fliessen von Qi im Körper, gewährleistet die körperliche und geistige Gesundheit des Menschen. Gerät dieses Gleichgewicht aus der Balance entsteht Krankheit.

 

Zur Therapie biete ich ihnen im Xsundheits-Atelier folgende Methoden der TCM an:

Akupunktur 

Chinesische Kräutertherapie  

Moxibustion

Gua Sha / Schröpfen  

Ernähurng gemäss TCM

 

Diagnostik

Pulsdiagnostik

Ⓒ Peter Maurer für SBO-TCM


Neben einem ausführlichen Anamnesegespräches, werden in der TCM auch eine Puls- und Zungendiagnose durchgeführt. Neben den Hauptbeschwerden werden auch sämtliche Begleiterscheinungen und  Symptome aus anderen Bereichen des Körpers oder Geistes zusammengetragen, um ein ganzheitliches Bild des Menschen und seines Disharmonie-Musters zu erhalten. Im Anschluss werden die gesamten Daten zusammengeführt, um so die Hauptbeschwerden (in der TCM die „Ast-Behandlung“), aber auch die „Wurzel“ (also die Ursache) zu behandeln.